<
1 / 65
>

„Hey Google, öffne mein Dachfenster“ - Der smarte Weg zu einem gesunden Raumklima im Dachgeschoss

Velux Fenster lassen sich ab sofort auch mit dem Google Assistant steuern. Das Smart-Home-System Velux Active ist in der Google Home App sichtbar, wird unkompliziert per Sprachsteuerung aktiviert und lässt sich dann mittels eines Smartphones oder Google Home Smart Lautsprechers steuern. Damit können Dachgeschossbewohner nicht nur mit dem schon länger kompatiblen Apple Home Kit und Siri über einen simplen Sprachbefehl für ein besseres Raumklima in ihrem Zuhause sorgen, sondern auch mit der Google Home App und Assistant.
„Angesichts des zunehmenden Trends zur Sprachsteuerung in Privathaushalten war es nur natürlich, die Kompatibilität mit dem Google Assistant einzuführen", sagt Martin Pors Jepsen, Vice President, Global Product Management bei der Velux Gruppe. Neben der individuellen Steuerung per Sprachbefehl ist auch die sensorbasierte automatische Steuerung von Dachfenstern, Sonnen- und Hitzeschutz für ein angenehmes, gesundes Raumklima über das Smart-Home-System möglich.

Da viele Menschen bis zu 90 % ihrer Zeit drinnen verbringen, ist es wichtig, dort ein gesundes und angenehmes Raumklima sicherzustellen. Glücklicherweise machen technologische Innovationen dies heute so einfach wie nie. Velux Active vereint eine Smartphone-App, einen Raumklimasensor zur Messung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2-Konzentration sowie ein Internet-Gateway mit modernsten Algorithmen in einem einzigen Produkt. Das ermöglicht, Dachfenster, Jalousien, Markisen und Rollläden nicht nur per Hand, sondern alternativ auch per smarter Steuerung zu bedienen: Neben der Steuerung über Fingertipp per App ist das auch per Sprachsteuerung möglich.

Wer beim Kochen in der Küche Dunst oder beim Duschen im Bad die Luftfeuchtigkeit herauslüften will, sagt einfach „Hey Google, öffne mein Fenster“, um mühelos und ohne einen einzigen Finger zu rühren das Raumklima zu optimieren. Am komfortabelsten ist die automatische Steuerung auf Basis der Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2-Werte im Raum sowie per Internet übermittelter externer Wetterdaten. Diese sorgt dafür, dass das System ein Gateway aktiviert, um Dachfenster, Jalousien oder Rollläden bei Bedarf zu öffnen oder zu schließen. Wenn externe Wetterdaten etwa Sonne und hohe Temperaturen voraussagen, schließt das System automatisch die Rollläden und Jalousien, um eine Überhitzung zu vermeiden.

Doppelte Sicherung vor Wetterschäden


Damit keiner Sorgen ob der Zuverlässigkeit der per Internet übermittelten Daten der Wettervorhersage oder vor plötzlichen Wetterumschwüngen haben muss, sind alle elektrisch betriebenen Velux Fenster mit einem Regensensor ausgestattet. Dieser überstimmt etwa bei unerwarteten Regenschauern das Smart-Home-System und schließt die Fenster.

Gezielt auf den eigenen Tagesablauf abstimmen


Neben der automatisierten Steuerung lässt sich Velux Active auch dem persönlichen Tagesablauf anpassen. Die Algorithmen, über die der automatische Betrieb von Dachfenstern und Sonnenschutz gesteuert wird, sind so programmierbar, dass das System nur zu bestimmten Zeiten aktiv ist: Beispielsweise grundsätzlich nur, wenn man zu Hause ist. Oder die Dachfenster im Bad öffnen sich im Winter erst dann, wenn der kältempfindliche Bewohner sicher fertig mit dem Duschen ist.

Unkompliziert installieren und kontrollieren


Velux Active ist so konzipiert, dass Haus- und Wohnungsbesitzer das System ganz einfach selbst installieren können. Das Starter-Kit mit der Grundausstattung ist einfach zu bedienen und wird mit einer eigenen App geliefert, sodass das Raumklima schnell und unkompliziert nach nur wenigen Handgriffen über das Smartphone gesteuert werden kann.


Montag-Freitag 07:00 - 18:00 Uhr
Samstag 07:00 - 12:00 Uhr
Telefon 05531 / 8100-0
Fax 05531 / 8100-99
info@stock-baustoffhandel.de

ZURÜCK